Chancen

Diese “Platinchen” sind für Jede(n) die Chance, beim Thema Digitalisierung nicht abgehängt zu werden.

Vor 20-30 Jahren waren solche “Konstrukte” echt teuer; boten jedoch nur einen Bruchteil der “Funktionalitäten”, die heutzutage, bei vergleichsweise “lächerichen” Preisen, mit diesen Einplatinencomputern der Gegenwart realisierbar sind.

Erste “Gehversuche” begannen für mich 1984, während der Ausbildung zum Informationselektroniker; und ich bin heute sehr froh, “dabei” gewesen zu sein; aber, man musste mit assembler wirklich “close to the metal” programmieren.

Im Laufe kommender Jahre legten die heutigen Giganten der IT die Grundsteine ihres globalen Erfolges. Es folgte der Hype der “Oberflächen”; klicken auf Objekte wurde der Standard, coder verdienten astronomisch Geld und die “Masse” degenerierte zum “button-pusher” “Klickvieh”. Eine Zeit lang war das ja auch unproblematisch.

Als Problem wahrgenommen wurde diese Entwicklung dann aber bei den “Zugängen” der informationstechnischen Fakultäten vieler Hochschulen; die Studienanfänger hatten einfach nicht die erforderlichen skills. Kaum Jemand konnte “coden”.

Eine Initiative britischer Dozenten brachte mit der Entwicklung des BBC-micro neue Impulse in dieses “Brachland”. Dadurch “befeuert” enstand eine atemberaubende “Wiederauferstehung” und Weiterentwicklung dieser programmierbaren “Konstrukte”; “physical computing” und “Robotic” für Jede(n); spotbillig noch dazu.